Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

28. Juli 2017
Familienarbeitszeit

Mehr Zeit für die Familie – auch nach den Ferien

Was fehlt Familien in Deutschland? Zeit oder Geld – Oft ist es beides. Die SPD will es leichter machen, sich um die Liebsten zu kümmern. Schließlich ist es das, was Familie ausmacht.

Urlaubszeit, das bedeutet meistens auch Familienzeit. Endlich haben Kinder ihre Eltern für sich allein, es bleibt Zeit zum gemeinsamen Baden gehen, Eis essen oder für Ausflüge. Doch jeder Urlaub geht auch mal vorüber. Im Alltag warten Hausaufgaben, Freizeitaktivitäten der Kinder, E-Mails, Telefonate, Kollegen, Kunden, Arztbesuche und die Hausarbeit. Die Liste der Aufgaben ist lang. Kommt dann noch ein Pflegefall in der Familie hinzu, sind viele überfordert. Sobald sie sich die nötige Zeit für ihre Angehörigen nehmen, fehlt diese, um für das wirtschaftliche Auskommen der Familie zu sorgen.
An diesem Punkt wollen wir Familien entlasten und dafür sorgen, dass sie auch nach den Ferien und trotz zahlreicher privater Herausforderungen genügend Zeit füreinander haben. Wir werden eine Familienarbeitszeit einführen: Beide Elternteile erhalten für 24 Monate je 150 Euro monatlich, wenn sie jeweils 75 bis 90 Prozent der regulären Vollzeit arbeiten. Auch Allein- oder getrennt Erziehende werden das Familiengeld erhalten.

Jedes Kind hat Anspruch auf einen kostenfreien Betreuungsplatz. Darum schaffen wir die Kita-Gebühren schrittweise ab und investieren in Bildung und Betreuung am Nachmittag. Außerdem wollen wir mit finanzieller Beteiligung des Bundes einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Kita- und Grundschulkindern einführen.

Im Überblick: Wie wollen wir Familien konkret entlasten?

Familienarbeitszeit (für Eltern von Kindern bis 8 Jahre und für die Pflege von Angehörigen):
  • Arbeitszeit reduzieren: das Recht, 24 Monate lang 26 bis 36 Wochenstunden zu arbeiten
  • 300 Euro im Monat vom Staat: Jeder Elternteil bzw. zwei betreuende Angehörige bekommen jeweils 150 Euro monatlich

    Betreuung:
  • Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kita- und Grundschulkinder

    Entlastungen:
  • Kita-Gebühren werden abgeschafft
  • Familien werden mit dem Kinderbonus bei der Steuer entlastet