Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

21. August 2017
Das Regierungsprogramm der SPD 2017-2021

Sichere Arbeit heute und in Zukunft!

Thema: Arbeit
Wir haben unseren Wohlstand – heute und in Zukunft – den arbeitenden Menschen in unserem Land zu verdanken. Dafür verdienen sie Respekt und Anerkennung. Die SPD will unbefristete Arbeit, tariflich bezahlt und mit guten Arbeitsbedingungen wieder zum Normalfall machen.

Wer arbeitet, soll von seinem Lohn gut leben können. Wir wollen, dass die Löhne wieder steigen. Dafür braucht es starke Gewerkschaften, gute Tarifabschlüsse und mehr Betriebe mit Tarifbindung. Deshalb werden wir die gesetzliche Privilegierung von Tarifpartnerschaft fortsetzen – tarifgebundenen Betrieben geben wir mehr Gestaltungsmöglichkeiten als Betrieben ohne Tarifbindung. Die Möglichkeit der Allgemeinverbindlichkeitserklärung von Tarifverträgen wird die SPD weiter verbessern. Frauen müssen für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn bekommen wie Männer. Mehr Geld muss es auch in sozialen Berufen geben. Auf der anderen Seite werden wir die Managergehälter begrenzen und Gehaltsexzesse verhindern.

Vor allem die Jüngeren bekommen immer mehr befristete Arbeitsverträge. Eine Wohnung zu finden, eine Familie zu gründen oder mit einem Kredit von der Bank ein eigenes Haus zu bauen, sind so nur schwer möglich. Die SPD wird die sachgrundlose Befristung abschaffen, um den Menschen Perspektiven und mehr Planbarkeit für ihr berufliches und privates Leben zu ermöglichen. Wer seinen Job verliert, kann auf uns zählen: Unser Arbeitslosengeld für Qualifikation (ALG Q) unterstützt alle, die nach drei Monaten noch keinen neuen Job gefunden haben. Die SPD schafft ein Recht auf Weiterbildung und verbessert damit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Außerdem werden wir den Versicherungsschutz bei Arbeitslosigkeit ausbauen.

SPD-Regierungsprogramm 2017-2021 | Zeit für mehr Gerechtigkeit