Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

11. September 2017
Unterwegs im Wahlkreis

Laurentiusmarkt in Usingen

Sauerei in Usingen
Es gilt schon zu unterscheiden, wer sind die Böcke und wer die Schafe
Mann gegen Natur
Heute habe ich sie alle wieder getroffen, natürlich nicht nur unsere Politprominenz. Es gab eine Begegnung mit Joy of Life, Genesis, Piroshka, Queen Mary, Sweet Sunshine, Hieronimo von der Fuldaquelle, Lucky von Andrifttal. Und nicht zu vergessen: Marvellous Milly, Dohrens Blue Angel und Delos von den Frechdachsen. Wo kann man solch illustre Begegnung machen? Auf dem Usinger Laurentiusmarkt bei der Pferde- und Kreistierschau. Hier sind sie alle zu sehen, die Warm- und Kaltblutpferde, die Galloways und ihre anderen Rindvieh-Verwandten, eine Sau-Familie und das zahllose liebevoll gehegte Kleinvieh. Der Laurentiusmarkt wird als „Markt der Region“ von Besuchern des ganzen Kreises geschätzt. Es ist auch eine Leistungsschau der heimischen Landwirtschaft. Die sachkundige Führung vermittelte mir die Information, dass 25 Prozent der bei uns verbrauchten Landwirtschaftsprodukte aus dem Hochtaunuskreis stammen. Die Stadt Frankfurt hat nur eine Quote von neun Prozent. An der Festzeltbegegnung konnte ich leider dieses Mal nicht teilnehmen und auch nicht bei „Usinger Land, was bist du doch so schön“ mit einstimmen. In Bad Homburg wartete schon unser Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel, mit dem ich als Rosenkavalier gefragt war.