Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

18. September 2017
Nichts ist entschieden: Aktion für mehr Demokratie

Flagge zeigen für mehr Demokratie und eine starke SPD

Mehr als 1.200 Persönlichkeiten haben bereits den Wahlaufruf „Für mehr Gerechtigkeit in Deutschland mit einer starken SPD“ der „Aktion für mehr Demokratie“ unterzeichnet, den auch ich unterstütze. Obwohl uns fast alle Medien einzureden versuchen, die Wahlen seien längst entschieden, machen wir vor Ort in vielen Gesprächen ganz andere Erfahrungen. Es lohnt also, bis zum 24. September aktiv zu sein und weiter zu kämpfen!

Die wachsende Ungleichheit in unserer Gesellschaft, der Angriff von Populisten auf die Demokratie, die Krise Europas und die Notwendigkeit, eine neue und gerechtere Weltordnung auf den Weg zu bringen, das sind Aufgaben, die mit Merkels ewigem „Weiter so“ nicht zu bewältigen sind. Mit Martin Schulz, einem überzeugten Europäer, der für mehr Gerechtigkeit im eigenen Land und gegenüber den Nachbarländern eintritt, der den rechten Populisten mit klaren Worten die Stirn bietet, hat die SPD den Kanzlerkandidaten, der den großen Herausforderungen gewachsen ist. Wir treten ein für eine Politik der Gerechtigkeit gegenüber jedermann, für ein friedliches Miteinander und für Respekt vor anderen Kulturen und Lebensstilen.

So wie die „Aktion für mehr Demokratie“, kämpfen viele weitere Initiativen für Martin Schulz und ein gerechteres Deutschland. Leider oftmals abseits der medialen Präsenz. Umso wichtiger ist es, noch einmal auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Am 13. September fand ein Pressegespräch zur Vorstellung der Wählerinitiative statt, in dem auch prominente Unterstützer zu Wort kamen. Die Statements sind als Video abrufbar.

Wir sind fest davon überzeugt, dass die Wahlen von den Wählern und nicht von Medien oder sich notorisch irrenden Meinungsforschern entschieden werden. In diesem Sinne nutzen wir die verbleibende Zeit bis zum Wahltag, um für den politischen Wechsel zu werben. Denn gerechte Löhne für Frauen und Männer, moderne Schulen und gebührenfreie Kitas für unsere Kinder, sichere Renten sowie ein starkes und solidarisches Europa wird es nur mit Martin Schulz als Bundeskanzler geben.

Aufruf der Aktion für mehr Demokratie unterzeichnen